Thomas Vanek (li.)

© APA/AFP/GETTY IMAGES/DOUG PENSINGER

Eishockey
04/28/2016

Eishockey: Thomas Vanek laboriert an Rippenbrüchen

Der Österreicher muss nicht operiert werden.

Nach dem Aus in der ersten Play-off-Runde der NHL hat Minnesota Wild die Oberkörperverletzung von Thomas Vanek präzisiert. Der Steirer habe am 29. März gegen die Chicago Blackhawks bei einem Check verschobene Rippenbrüche erlitten, gab der Eishockey-Klub aus den USA bekannt. Der im Play-off nicht mehr eingesetzte Vanek müsse aber nicht operiert werden.

Ende März sei man zunächst noch von Prellungen ausgegangen. Nach einem Einsatz gegen Detroit stellte sich die Verletzung aber als schwerwiegender heraus, weshalb Vanek die letzten drei Partien des Grunddurchgangs und auch die sechs Play-off-Spiele gegen Dallas verpasste, hieß es weiter. Vanek will sich nun auskurieren, eher er vor seiner nächsten Saison mit Minnesota im September noch den World Cup mit dem Team Europa bestreiten möchte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.