Sport | Wintersport
17.12.2017

NHL: Kurioses Grabner-Tor bei Rangers-Sieg

Michael Grabner erzielt einen kuriosen Treffer für die Rangers gegen Bruins.

Michael Grabner und Michael Raffl haben am Samstag in der NHL mit ihren Klubs jeweils Siege eingefahren. Grabner steuerte beim 3:2 seiner New York Rangers bei den Boston Bruins nach Verlängerung den Treffer zum 1:0 bei. Raffl blieb beim 2:1-Heimerfolg der Philadelphia Flyers gegen die Dallas Stars ohne Scorerpunkt.

Grabners bereits 16. Saisontreffer für die Rangers in Minute 15 fiel dabei auf durchaus kuriose Weise. Der Stürmer schloss umringt von drei Verteidigern ein Break mit einem wuchtigen Schuss Richtung Bruins-Tor ab. Der Puck verfehlte zwar zunächst sein Ziel, sprang aber dann von der Plexiglasscheibe hinter dem Tor an den Rücken von Bruins-Keeper Tuukka Rask, von wo er ins Tor kullerte.

Für die Entscheidung in der Verlängerung nach zunächst verspielter 2:0-Führung sorgte Mats Zuccarello (62.) mit seinem achten Treffer. Grabner ist mit seinen 16 Toren in 33 Partien der beste Schütze der Blueshirts, in der gesamten Liga liegt der Villacher an der neunten Stelle. Toptorjäger sind die Russen Nikita Kutscherow ( Tampa Bay) und Alexander Owetschkin (Washington) mit je 23 Treffern.