Die Pittsburgh Penguins zogen ins Conference-Finale ein.

© Deleted - 5553

Eishockey
05/11/2016

Pittsburgh im NHL-Eastern-Conference-Finale

Utl.: Nach 4:3 in Verlängerung über Washington Caps nun gegen Tampa

Die Pittsburgh Penguins sind am Dienstag (Ortszeit) ins Halbfinale der NHL-Play-offs eingezogen. Mit einem 4:3-Erfolg in der Verlängerung über die Washington Capitals fixierten die Penguins vor eigenem Publikum den 4:2-Endstand in der "best of seven"-Serie. Im Eastern Conference-Finale trifft Pittsburgh nun auf Tampa Bay Lightning.

Held der Partie war Nick Bonino, der in der siebenten Minute der Verlängerung den Siegestreffer erzielte. "Ein unglaubliches Gefühl", schwärmte der Torschütze nach der Partie. "Allerdings haben es mir meine Mitspieler in dieser Situation sehr leicht gemacht." Nach einem Schuss von Carl Hagelin musste Bonino den Puck nur noch über die Linie drücken.

Sein Team hatte nach 28 Minuten schon mit 3:0 geführt, doch die Caps schafften noch bis zur 54. Minute den Ausgleich. Die Overtime ging dann aber verdient an die Hausherren.

Eastern Conference (Halbfinale/"best of seven"/6. Spiel):

Pittsburgh Penguins - Washington Capitals 4:3
Pittsburgh gewann Serie mit 4:2

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.