Sport | Wintersport
17.03.2016

Philadelphia nach Sieg über Chicago auf Play-off-Platz

Michael Raffl steuert einen Assist zum 3:2-Sieg.

Mit einem Sieg über den regierenden Champion sind die Philadelphia Flyers in nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL erstmals seit Oktober auf einen der acht Play-off-Plätze der Eastern Conference vorgestoßen. Die Flyers siegten mit dem Kärntner Michael Raffl am Mittwoch bei den Chicago Blackhawks mit 3:2 und verdrängten die Detroit Red Wings von einem der zwei Wild-Card-Ränge.

Nach 17 von 20 möglichen Punkten in den jüngsten zehn Spielen haben die Flyers nun einen Zähler Vorsprung auf die Red Wings und zudem ein Match weniger ausgetragen. Auf die Pittsburgh Penguins, die am Samstagnachmittag in Philadelphia zu Gast sind, fehlen nur noch zwei Punkte.

Raffl leistete die Vorarbeit zum Siegestreffer von Radko Gudas (50.) und hat damit in den jüngsten sechs Spielen acht Scorerpunkte (4 Tore, 4 Assists) gesammelt.

NHL-Ergebnisse von Mittwoch