Österreich Cup: ÖEHV-Team siegt auch im dritten Spiel

Daniel Woger war Österreichs Matchwinner. © Bild: AP/Petr David Josek

Zum Abschluss gibt es ein 3:1 gegen Frankreich.

Österreichs Eishockey-Nationalteam hat sich mit dem dritten Erfolg im dritten Spiel den Turniersieg beim Österreich Cup in Graz gesichert. Das ÖEHV-Team setzte sich gegen Frankreich am Samstag mit 3:1 (0:0,2:1,1:0) durch. Für Teamchef Roger Bader war es der fünfte Sieg im sechsten Spiel seiner Amtszeit. Den heimischen Cracks diente der Cup als Vorbereitung auf die B-WM (22. bis 28. April) in Kiew.

Nach den knappen Siegen gegen die Slowakei (2:1 n.V.) und Norwegen (2:1 n.P.) war auch zum Abschluss gegen die A-Nation Frankreich bis zum Ende alles offen. Daniel Woger gelang mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend erst zwei Sekunden vor dem Schlusssirene die Entscheidung. Der Stürmer der Graz 99ers hatte die Österreicher in Führung gebracht (32.), Alexander Cijan (35.) diese ausgebaut. Für Frankreich traf Loic Lamperier (39.).

"Wir können zufrieden sein, wie wir diese Tage gespielt haben. Wir haben uns in jedem Spiel gesteigert", sagte Woger nach dem Spiel. Sein erster Treffer nach einer chancenreichen, aber bis dahin torarmen Partie war ein wenig glücklich. Vom Schuh eines Franzosen fand der Puck den Weg ins Gehäuse. Beim 2:0 durch Cijan leistete der 19-jährige Verteidiger Bernd Wolf dann die ideale Vorarbeit.

Starker Goalie Kickert

Frankreich traf bereits zuvor nur Metall und war unmittelbar vor Österreichs zweitem Treffer dem Ausgleich nahe. Goalie David Kickert blieb in brenzligen Situationen, als die Heimischen mitunter unkonzentriert agierten, lange Sieger. Erst beim Abstauber von Lamperier musste sich der Capitals-Schlussmann geschlagen geben. Im Schlussdrittel standen die Österreicher dann wieder kompakter.

"Die Mannschaft hat fantastisch gekämpft, leidenschaftlich gespielt. Wir haben drei gute Torhüter und eine gute Gruppe junger Spieler", strich Teamchef Bader nach der Partie hervor. Für den Schweizer und seine Schützlinge geht es in der WM-Vorbereitung mit Camps in Wien im März weiter. Am 5. und 6. April stehen die nächsten Tests im Doppel gegen Schweden auf dem Programm.

( Agenturen , mod ) Erstellt am 11.02.2017