© EPA

Sport Wintersport
05/10/2012

Eishockey: Finnland im WM-Viertelfinale

Die Gastgeber besiegen Frankreich 7:1. Auch Schweden und Russland sind weiter.

Co-Gastgeber Finnland hat bei der Eishockey-Weltmeisterschaft das Viertelfinale erreicht. Der Titelverteidiger fertigte am Donnerstag in Helsinki Frankreich mit 7:1 (1:0,4:0,2:1) ab und feierte vor fast 13.000 Zuschauern den vierten Sieg im vierten Vorrundenspiel. Damit führen die Finnen nun mit zwölf Punkten die Gruppe A an, Kanada liegt zwei Zähler dahinter.

    Fabrice Lhenry im französischen Tor wurde ab dem Mitteldrittel von seinen überforderten Vorderleuten völlig im Stich gelassen. Einziger Doppeltorschütze war Stürmer Jussi Jokinen (Carolina Hurricanes), der seine beiden Treffer im Powerplay erzielte. Das finnische Team hatte vor der Partie schlechte Nachricht bekommen, denn der 251-fache Internationale Pekka Marjamäki war im Alter von 64 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben.

Tschechien besiegt Lettland


   In Gruppe B in Stockholm sind Schweden und Russland nach jeweils vier Siegen für das Viertelfinale qualifiziert. Ex-Weltmeister Tschechien machte mit dem 3:1 (0:0,1:1,2:0) in Stockholm gegen Lettland einen großen Schritt Richtung Viertelfinale.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.