Die Caps haben einen Lauf.

© Agentur DIENER/DIENER / Philipp Schalber

Eishockey
09/30/2016

EBEL-Leader Capitals siegt auch im 5. Spiel

Die Wiener feiern einen 4:2-Erfolg gegen das tschechische Liga-Schlusslicht.

Die Moral der Vienna Capitals in der laufenden Saison lässt sich mit einem Faktum am besten beschreiben: Zwar haben die Wiener alle fünf Spiele in der Erste Bank Liga gewonnen, aber in vier Spielen liefen sie jeweils einem Rückstand hinterher und drehten die Partie noch.

So auch am Freitag in Znaim. Nach 30 Minuten führten die Tschechen 2:1. "Sie hatten nicht den erwünschten Saisonstart. Also sind sie sehr energisch in die Partie gegangen", sagte Capitals-Coach Serge Aubin. Doch der Kanadier wusste, dass er sich auf seine Spieler verlassen kann. "Mir hat es gefallen, wie sie mit ein paar Änderungen das Momentum zurückgewonnen haben."

Innerhalb von 93 Sekunden drehten Sharp (36.) und Pollastrone (38.) das Spiel, Lakos (41.) legte mit einem platzierten Schlenzer ins Kreuzeck das 4:2 drauf.

Aubin freute sich auch über die Stimmung von den 500 Wiener Fans: "Sie haben uns großartig unterstützt. Das war fantastisch. Ich bin sehr erfreut über diesen Fortschritt." Am Sonntag empfangen die Wiener Laibach. Die Slowenen verloren am Freitag gegen Linz 3:8.

5. EBEL-Runde

Znaim - Vienna Capitals 2:4 (1:1,1:2,0:1)
Znaim, 3.250
Tore: Hughesman (7.), Da Costa (31.) bzw. Sharp (6., 36.), Tessier (38.), Lakos (41.)
Strafminuten: 18 bzw 8

Olimpija Ljubljana - Black Wings Linz 3:8 (1:1,0:5,2:2)
Ljubljana, 700
Tore: Bazevics (9.), Langkow (48./SH2, 50.) bzw. Hofer (20.), Lukas (21./PP), Moderer (24.), Oberkofler (25., 48./PP), Hisey (30.), Broda (38.), Lebler (46.)
Strafminuten: 16 bzw. 8

Graz 99ers - Fehervar 3:0 (0:0,2:0,1:0)
Graz, 2.050
Tore: Weihager (28./PP), Pelech (29.), McLean (60./SH/EN)
Strafminuten: 10 bzw. 12

Innsbruck - Salzburg 5:4 n.V. (2:3,2:0,0:1 - 1:0)
Innsbruck, 2.000
Tore: Bishop (5.), Stach (16./PP, 37.), Smith (36.), Clark (67.) bzw. Hughes (9.), Welser (9.), Raffl (19./PP), Trattnig (43.)
Strafminuten: 12 bzw. 10

Bozen - VSV 2:1 (2:0,0:1,0:0)
Bozen, 2.600
Tore: Root (6./PP), Gander (17.) bzw. McBride (25.)
Strafminuten: 2 bzw. 18

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.