Die Capitals sind Bozen und KAC im Nacken.

© DIENER / Eva Manhart

Eishockey
12/18/2015

Die Capitals machen wieder Druck im Mittelfeld

Die Black Wings Linz bauen ihre Führung mit einem Pflichtsieg aus.

Die Capitals machen den Kampf um die Top-sechs spannend. Die siebtplatzierten Wiener gewannen bei Fehervar mit 3:2 (3:0, 0:0, 0:2) und haben somit nur zwei Punkte Rückstand auf Bozen (5:2 gegen Salzburg) und KAC (3:4 gegen Dornbirn).

In Ungarn konnten die Wiener wieder mit Dzieduszycki stürmen, der sich von seinem eingeklemmten Nerv erholt hat. Den Capitals reichten fünf Minuten für drei Treffer: Erst gelang McLean mit einem Solo das 1:0 (14.), dann Gamache aus einem Abpraller das 2:0 (16.) und Bois wieder nach einem Solo das 3:0 (19.). Der Kanadier beendete damit seine 25 Spiele dauernde Torflaute.

Im Schlussdrittel gelang Bartalis der Anschlusstreffer (43.) und Varga mit einem haltbaren Schuss das 2:3 (48.). In den letzten Minuten drängten die Ungarn vergeblich auf den Ausgleich.

Der KAC vergab mit der 3:4-Heimniederlage gegen Dornbirn die Chance auf Platz drei und fiel auf den sechsten Platz zurück. Von den letzten vier Spielen konnte der Rekordmeister nur eines gewinnen.

LinzWiens Sonntagsgegner – plagte sich gegen Laibach nach früher 3:0-Führung. Die Slowenen hielten bis in die Schlussminute ein 2:3, ehe Kozek mit seinem 22. Tor das 4:2 erzielte.

EBEL: Ergebnisse und Tabelle

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.