© Deleted - 1264455

Sport Wintersport
05/08/2012

Eishockey: Deutschland unterliegt Russland

WM: Nikolai Scherdew und Atlant Mytischtschi erzielen die Treffer beim 2:0. Finnland weiter auf Erfolgskurs.

Den Russen ein gutes Spiel geboten zu haben – das war die Erkenntnis, die den Deutschen nach dem Dienstagabend blieb. Das war das einzige Erfolgserlebnis. Deutschland unterlag Russland 0:2 (0:1, 0:0, 0:1).

Das Team von Bundestrainer Jakob Kölliker spielte einen Tag vor dem vierten WM-Match gegen Gastgeber Schweden an diesem Mittwoch (20.15 Uhr/Sport 1) gegen die Superstars um NHL-Topscorer Jewgeni Malkin in Stockholm lange Zeit sehr brav mit.

Die glückliche Führung für den 25-maligen Titelträger gelang Nikolai Scherdew vom KHL-Club Atlant Mytischtschi mit einem verdeckten Schuss neun Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels. Deutschland blieb im Angriff stets gefährlich, hatte aber auch bei einigen Pfostenschüssen Pech. Im Abschlussdrittel sorgte Alexej Tereschenko aus Kasan in Überzahl für die Entscheidung (51.).

Mit drei Punkten aus drei Spielen liegen die Deutschen vorerst auf Platz fünf in der Gruppe B. Um das angestrebte Ziel Viertelfinale und damit die direkte Qualifikation für Olympia 2014 zu erreichen, müsste Deutschland mindestens Vierter werden.

Finnland siegt weiter

Drei Spiele, drei Siege - Titelverteidiger Finnland ist auch in diesem Jahr bislang nicht zu schlagen. Die Finnen fertigten in Helsinki die Schweiz mit 5:2 (1:0, 2:2, 2:0) ab. NHL-Star Valtteri Filppula von den Detroit Red Wings schoss dabei zwei Tore.

Mit neun Punkten führt der Weltmeister die Gruppe A nun vor Olympiasieger Kanada an. Finnland hatte die ersten beiden Spiele jeweils mit 1:0 gegen Weißrussland und die Slowakei gewonnen. Die Schweiz ist mit sechs Zählern nach drei Spielen Gruppendritter.

Klarer Sieg für Lettland

Zuvor hatte Weißrussland mit 3:2 (0:1, 3:1, 0:0) gegen Kasachstan einen ganz wichtigen Erfolg im Kampf um dem Klassenverbleib errungen. Die Kasachen verspielten dabei einen 2:0-Vorsprung. Dem noch punktlosen Aufsteiger droht nach der Pleite der beiden schwächsten Teams in der Gruppe der direkte Wiederabstieg in die B-Staffel.

In der deutschen Gruppe B in Stockholm machte Lettland einen wichtigen Schritt auf dem Weg ins Viertelfinale. Die Letten besiegten Aufsteiger Italien klar mit 5:0 (1:0, 2:0, 2:0) und sprangen mit sechs Zählern auf Platz drei. Am Sonntag hatte Lettland Deutschland bereits mit 3:2 besiegt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.