Sport | Wintersport
03.05.2017

Der Kader der Capitals nimmt Konturen an

Der Kanadier Jérôme Samson soll der erste Neuzugang des Meisters sein.

Nachdem die Vienna Capitals erst am Montagabend per Email die Information von David Kickerts Manager bekommen hatten, dass der 23-Jährige zum Villacher SV wechselt, geht es beim Meister mit der Kaderplanung in den nächsten Tagen und Wochen rasant weiter.

Als Nachfolger von Kickert bieten sich derzeit viele Nachwuchstalente aus ganz Österreich an. Es ist aber auch gut möglich, dass die Wiener auf ihren eigenen starken Nachwuchs setzen und einfach Max Zimmermann zu den Profis hochziehen. Der noch 17-Jährige hatte im März mit dem U20-Team der Caps die internationale EBYSL gewonnen.

Verstärkung aus Schwenningen

Mittlerweile wurde aus Deutschland bekannt, dass Stürmer Jérôme Samson nach Wien wechseln wird. Der 29-jährige Kanadier spielte in der abgelaufenen Saison für Schwenningen, davor wurde er Meister mit Red Bull München. Da Samson Spielmacher und Flügelstürmer spielen kann, hätten die Wiener einen klugen Schachzug gelandet. Denn sollte MVP Riley Holzapfel die Capitals verlassen, würde er von Samson als Center in der ersten Linie ersetzt werden. Und wenn nicht, wäre er eine perfekte Ergänzung zu Holzapfel am Flügel.

In den nächsten beiden Wochen soll sich entscheiden, ob Holzapfel das Angebot der Capitals annimmt. Den Wienern kommt möglicherweise gerade in diesem Fall das Scheitern anderer Spieler aus der EBEL zu Gute. Denn mit Brian Lebler ging 2015 schon einmal ein Top-Spieler nach Deutschland, blieb mit nur 10 Toren in Ingolstadt weit hinter den Erwartungen zurück. Deutsche Teams sind sicher vorsichtiger geworden mit Spielern aus der EBEL.

Cuma verlängerte in Wien

Am Mittwoch veröffentlichten die Capitals die Vertragsverlängerung von Tyler Cuma. Der Austro-Kanadier geht in seine dritte Saison in Wien. Headcoach Serge Aubin zeigte sich erfreut: „Tyler hat die Fähigkeit Drucksituationen mit schönen Pässen zu entkommen. Offensiv macht er einen guten Job, wenn es gilt die Scheibe vor das Tor zu bringen.“

Capitals-Manager Franz Kalla ist optimistisch, dass die Meistermannschaft mit nur ganz wenigen Änderungen zu halten ist. „Kickert war bis jetzt der Einzige, der weg wollte. Ich glaube, wir werden 80-90 Prozent der Spieler wiedersehen.“

Folgende Spieler haben bei den Vienna Capitals auch offiziell einen Vertrag für 2017/2018:

Torhüter: Jean-Philippe Lamoureux

Abwehr: Tyler Cuma, Jamie Fraser, Ryan McKiernan, Dominic Hackl

Angriff: Julian Großlercher, Felix Maxa, Benjamin Nissner, Rafael Rotter, Kelsey Tessier, Taylor Vause, Ali Wukovits