Mit von der Partie: Aschenwald zeigte zuletzt ein paar Mal auf

© EPA/MARKKU OJALA

Skispringen
03/03/2016

Ein Quintett in Polen

Drei Österreicher schafften in Wisla die Quali, Hayböck und Kraft sind fix dabei

Österreichs Skisprung-Team geht am Freitag (20.30 Uhr) mit fünf Athleten in das Weltcup-Springen im polnischen Wisla. Philipp Aschenwald (11.), Manuel Poppinger (14.) und Manuel Fettner (19.) schafften am Donnerstag den Einzug unter die besten 40 der Qualifikation. Am weitesten sprangen der Tscheche Roman Koudelka und der Pole Kamil Stoch, die bei 132,5 Meter landeten.

Aus rot-weiß-roter Sicht einzig auf der Strecke blieb Florian Altenburger (53.). Von den für den Bewerb vorqualifizierten Weltcup-Besten landete Michael Hayböck bei 130 Metern. Weiter war nur der Saison-Dominator, der bereits als Gesamtsieger fest stehende Slowene Peter Prevc mit einem Satz auf 131 Meter. Stefan Kraft sprang 124,5 Meter weit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.