EBEL: Capitals bauen Tabellenführung aus

Die Capitals hatten auswärts allen Grund zum Jubeln. © Bild: DIENER / Eva Manhart

Weil Salzburg in Bozen verlor, zogen die Capitals davon.

Die Vienna Capitals haben ihren Vorsprung in der Erste Bank Eishockey Liga ausgebaut. Die Wiener siegten mit 5:0 beim Tabellenschlusslicht Olimpija Ljubljana und vergrößerten den Abstand zum zweitplatzierten Meister Salzburg auf sechs Zähler.

Die Capitals kamen schon im Anfangsdrittel richtig in Fahrt. Taylor Vause erzielte nach knapp drei Minuten die Führung, ein Doppelpack von Kelsey Tessier (11./13.) sorgte schon für die Vorentscheidung. Im Mitteldrittel kamen die klar überlegenen Caps durch Jerry Pollastrone zum 4:0 (35.), ehe Riley Holzapfel kurz nach Beginn des Schlussabschnitts den Endstand besorgte (42.).

Bozen siegt im Nachtragsspiel

Im wegen eines Magen-Darm-Virus verschobenen Nachtragsspiel zwischen Bozen und Red Bull Salzburg stellten die Südtiroler dem amtierenden Meister ein Bein. Glenn Metropolit brachte die Gastgeber in Führung (6.), aber Daniel Welser gelang kurz vor der Pause der Ausgleich (19.). Im Mitteldrittel schoss Daniel Frank zunächst das 2:1 für die Südtiroler (27.), aber die Salzburger drehten die Partie postwendend und stellten durch Daniel Jakubitzka (27.) und erneut Welster (28./PP) auf 2:3.

Brodie Reid glich jedoch bald darauf im 5-gegen-3-Powerplay aus (37.). Den Schlusspunkt setzte Jesse Root im Schlussdrittel, abermals im Powerplay (46.). Die Salzburger liegen nun mit einer Partie weniger sechs Punkte hinter den Capitals auf Rang zwei.

( Agenturen , kai ) Erstellt am 29.11.2016