© apa

Sport Wintersport
09/20/2012

Dieter Kalt sagt leise "servus"

Mit 37 Jahren und nach 412 Toren in 1116 Spielen hat der Eishockeyspieler keinen Verein mehr gefunden.

Vor einem Jahr hatte Dieter Kalt, damals 37, im KURIER-Interview davon gesprochen, als Vierzigjähriger dem Puck nachjagen zu wollen. Am Montag beim 100-Jahr-Jubiläum des Verbandes, bekundete er noch seinen Tatendrang. Jetzt ist es so weit: Der Junior hängt die Eisschuhe an den berühmten Nagel.

"Es war in den letzten Monaten genug Zeit an mich heranzutreten. Ich habe den Entschluss in mir reifen lassen. Genug ist genug", wird er am Donnerstag bei laola1.tv zitiert. "Ich hatte sehr viel Spaß. Der aktive Sport geht weiter, aber ohne Dieter Kalt."

Kalt war im Sommer bemüht, beim KAC einen Vertrag auch für 2012/13 zu bekommen. Es gab auch ein Angebot des Vereins. Doch das sagte dem Spieler  finanziell nicht zu. Damit war für den KAC der Fall erledigt. Kalt, der inzwischen den ersten Teil der Trainerprüfung absolviert hatte, fand auch keinen anderen Klub.

Damit ist eine eindrucksvolle Karriere zu Ende:  Seit 1989 hatte Kalt 1116 Spiele bestritten, es auf 412 Tore und 857 Scorerpunkte gebracht, wurde mit fünf verschiedenen Klubs in drei Ländern acht Mal Meister.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.