© REUTERS

Sport Wintersport
05/08/2012

Deutschland will Russland schlagen

Von den 38 bisherigen Duellen verloren die Deutschen allerdings 37. Bei der Eishockey-WM soll der zweite Sieg her.

Russland hat sich mit zwei souveränen Siegen für die Partie am Dienstag gegen Deutschland (20.15/ live Sport 1) warmgeschossen. Am Sonntag besiegten die russischen Superstars um NHL-Topscorer Jewgeni Malkin in Stockholm Norwegen 4:2. Unter anderem traf auch Pawel Datsjuk von den Detroit Red Wings. "Wir haben nicht gut, sondern normal gespielt", befand Sbornaja-Coach Zinetula Biljaletdinow.

Am Samstag hatte der 25-fache Rekordweltmeister Lettland mit 5:2 besiegt. Damit führt Russland die Gruppe B nach dem zweiten Spieltag mit sechs Punkten vor Gastgeber Schweden an.

Olympischer Gedanke

Die Deutschen stehen nach dem 2:3 gegen Lettland schon unter Druck, wenn sie ihr Ziel, das Viertelfinale, erreichen wollen. Doch Teamchef Jakob Kölliker impfte seinen Spielern wieder Selbstvertrauen ein. "Dann schlagen wir eben die Russen", sagte der Schweizer. Von den 38 bisherigen Duellen verlor Deutschland 37. "Wir bereiten uns vor, um zu gewinnen. Uns erwartet eine Supertruppe. Das soll aber eine große Herausforderung sein, diesem Team ein Bein zu stellen." Die Deutschen können mit einer Viertelfinalteilnahme auch die Olympiaqualifikation schaffen.

In der Gruppe H kommt es am Dienstag zum Duell um Platz eins zwischen der Schweiz und Finnland (19.00/live SF2). Der Weltmeister gewann seine bisherigen Spiele gegen Weißrussland und die Slowakei jeweils 1:0.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.