Sport | Wintersport
13.01.2012

Caps müssen in die Qualifikationsrunde

Eishockey: Die Wiener unterliegen Salzburg und haben keine Chance mehr auf Platz sechs.

Seit Freitagabend ist es offiziell. Die Vienna Capitals haben keine Chance mehr auf Platz sechs. Die 3:4-Niederlage nach Verlängerung gegen Salzburg besiegelte endgültig den Gang in die Qualifikationsrunde.

Dabei hatte alles nach Wunsch begonnen für die Wiener. Taylor Holst sorgte nach herrlicher Vorarbeit von Christian Dolezal für das 1:0, Marcel Rodman stellte im Power-Play sogar auf 2:0. Doch die Salzburger gaben nicht auf. Nach dem Anschlusstreffer von Kristler (18.) legte vor allem Manuel Latusa im Mitteldrittel einen starken Auftritt hin. Der Wiener im Trikot der Salzburger erzielte das 2:2 und bereitete nach der erneuten Führung der Capitals durch Fortier den neuerlichen Ausgleich der Gäste durch Abid mustergültig vor.

Nach dem torlosen Schlussdrittel besorgte Lynch in der Over-Time in Überzahl den Salzburger Sieg. Nach dem 2:1-Sieg von Graz gegen Znaim liegen die Wiener nur noch auf Platz acht. Am Dienstag kommt Fehervar nach Wien.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Ergebnisse