Francesco Friedrich und Thorsten Margis rasten zu WM-Gold.

© APA/EXPA/JOHANN GRODER

Bob
02/14/2016

Deutscher WM-Doppelsieg in Igls

Der 21-jährige Benjamin Maier wird guter Neunter.

Einen Doppelsieg hat das deutsche Team im Zweierbob-Bewerb der Herren bei der Bob- und Skeleton-WM im Igler Eiskanal gefeiert. Titelverteidiger Francesco Friedrich setzte sich dank zweier Bestzeiten am Sonntag 0,17 Sekunden vor dem bayrischen Aufsteiger Johannes Lochner, dem Halbzeit-Führenden, durch. Bronze holte der Schweizer Beat Hefti (0,22). Benjamin Maier überzeugte als Neunter.

Es war ein Herzschlagfinale, denn nach dem ersten Tag führte der 25-jährige Student Lochner, der erst vor einem Jahr sein Weltcupdebüt gegeben und heuer in Winterberg Junioren-WM-Gold erobert hatte, mit 0,15 Sekunden Vorsprung. Nach dem dritten Lauf lagen Lochner und der gleichaltrige Friedrich zeitgleich auf Platz eins. Ein kleiner Fehler im Finale brachte Lochner um die Chance auf das erste "große" WM-Gold. Für Friedrich ist es der dritte WM-Titel nach 2013 (St. Moritz) und 2015 (Winterberg).

Die Wachablöse im Bobsport ist damit vollzogen. Denn mit den beiden 25-jährigen Deutschen, die auch noch bei den Junioren startberechtigt wären, konnte nur der Schweizer Beat Hefti mit 38 Jahren als Dritter (+0,22) mithalten.

Topergebnis für Benjamin Maier

Eine Topleistung brachte auch der erst 21-jährige Benjamin Maier mit seinem Anschieber Markus Sammer. Maier, der vor einer Woche im Viererbob sensationell EM-Silber gewonnen hatte, lag zur Halbzeit auf Platz elf. Am Sonntag verbesserte er sich Lauf um Lauf, um schließlich 1,26 Sekunden hinter Gold Neunter zu werden. Es war ein Topergebnis für den Tiroler auf seiner Heimbahn, denn im Weltcup war im Zweier bisher ein 15. Platz sein bestes Ergebnis.

"Unglaublich. Das ist ja fast wie im Traum", freute sich Maier, der Sohn von Nationaltrainer Manfred Maier, "das gibt Motivation für die kommenden Rennen". Als nächste Aufgabe wartete am Sonntagnachmittag der Teambewerb. Am kommenden Wochenende steht das Vierer-Rennen auf dem Programm. Darauf liegt ja der Fokus Maiers. Dann gibt es auch die WM-Entscheidungen im Skeleton mit Europameisterin Jaqueline Flock und Matthias Guggenberger.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.