Sport | Wintersport
25.03.2012

Black Wings gewinnen in Klagenfurt 3:2

Eishockey: Der KAC kassiert die erste Heimniederlage im Play-off, in der Finalserie steht es nun 1:1.

Die Linzer waren mit breiter Brust nach Klagenfurt gekommen. Und hatten sich geschworen: Ein zweites Mal werden wir eine Führung nicht verspielen.

In Linz hatten die Black Wings am Donnerstag 2:0 geführt und am Ende 2:3 verloren. Dass sie das beste Auswärtsteam der Liga sind, bewiesen sie am Sonntag im zweiten Spiel der Best-of-seven-Finalserie in Klagenfurt.

Mit der ersten Powerplay-Chance ging Linz durch Brian Lebler 1:0 in Führung (10.). Damit war der Schwungs des KAC gebremst. Hoffnung keimte erst wieder auf, als Tyler Spurgeon, der verletzungsbedingt elf Spiele pausieren hatte müssen, der Ausgleich gelang (15.). Aber es dauerte keine zwei Minuten, da lag Linz wieder in Front. Dem Treffer von Gregor Baumgartner war allerdings ein nicht geahndetes Abseits voran gegangen (17.).

Im zweiten Drittel drängten die Klagenfurter mit der Brechstange auf den Ausgleich. Das nutzte Linz zu gefährlichen Konterangriffen, doch Irmen (25.) und Keller (34.) vergaben die besten Chancen.

Rückhalt

Dazu kam noch, dass Linz-Keeper Alex Westlund so richtig warm geschossen war. Er war jener Rückhalt, den der KAC am Donnerstag in Chiodo hatte.

Daher konnten die Black Wings auch jene Taktik spielen, die sie bestens beherrschen – hinten dicht machen und auf den Konter lauern. Danny Irmen sorgte für das 3:1 (48.).

Etwas mehr als zwölf Minuten hatte der Rekordmeister noch Zeit, das Spiel wie am Donnerstag zu drehen. Der Anschlusstreffer gelang auch im Powerplay durch Dieter Kalt (57.). Da hatte Chiodo bereits einem sechsten Feldspieler Platz gemacht. Doch für mehr reichte es nicht. Linz ging als verdienter Sieger vom Eis.

Die Black Wings haben jetzt wieder alle Trümpfe in der Hand, denn sie haben ein Heimspiel mehr. "Wir lagen auch gegen die Vienna Capitals mit 0:1 zurück und sind aufgestiegen", zog Trainer Rob Daum einen Vergleich mit dem Viertelfinale. Spiel drei findet am Dienstag in Linz (20.30 Uhr) statt.

KAC - Black Wings Linz 2:3 (1:2,0:0,1:1)
Klagenfurter Stadthalle, 5.100 (ausverkauft), SR Trilar/Veit
Tore: Spurgeon (15.), Kalt (57./PP) bzw. Lebler (11./PP), Baumgartner (17.), Irmen (48.)
Strafminuten: 4 bzw. 10
Stand in der Serie: 1:1.
Nächstes Spiel am Dienstag in Linz (20.15 Uhr/live ServusTV).