Sport | Wintersport
26.11.2017

Duo Hauser/Eder holt Sieg in Single-Mixed-Staffel

Die Tirolerin und der Salzburger starten mit einem Sieg in die Saison.

Schade eigentlich, dass die Single-Mixed-Staffel der Biathleten nicht olympisch ist. Österreich wäre sonst bei den Spielen in Korea eine Medaille so gut wie sicher. Dieser Bewerb, in dem eine Frau und ein Mann gemeinsame Sache machen, scheint wie geschaffen für Lisa-Theresa Hauser und Simon Eder. "Weil es im Mixed-Single in erster Linie auf das Schießen ankommt", erklärt Eder. Und am Schießstand zählen die beiden Österreicher seit Jahren bekanntlich zu den Besten ihrer Zunft.

Beim Weltcup-Auftakt in Östersund (Schweden) stellte das Duo seine Treffsicherheit eindrucksvoll unter Beweis. 40 Scheiben mussten Lisa-Theresa Hauser und Simon Eder im Wettkampf abräumen, dafür benötigten die beiden lediglich zwei Nachlader – kein anderes Team war dermaßen gut in Schuss. Der Pinzgauer Eder brachte sogar all seine 20 Schüsse ins Ziel.

Unterkühltes Verhältnis zum ÖSV

Für die beiden ist dieser Erfolg bereits der zweite gemeinsame Weltcupsieg nach Kontiolahti (2017) – und so nebenbei eine besondere Genugtuung. Denn Eder und Hauser sind beides Athleten der Biathlonschmiede, einer privaten Trainingsgruppe, die autonom trainiert. Unter Anleitung von Eders Vater Alfred und seiner Cousine Sandra Flunger.

Das Verhältnis zum ÖSV ist stark unterkühlt, jeder Erfolg der Sportler aus der Biathlonschmiede liefert neue Munition. Die erfolgreiche Trainingsgemeinschaft wird vom ÖSV nur geduldet, finanziell unterstützt wird bislang lediglich Simon Eder.

Ergebnisse:

1. Lisa Theresa Hauser/Simon Eder (AUT) 36:17,0 Min. (0 Strafrunden + 2 mal Nachladen)
2. Vanessa Hinz/Erik Lesser (GER) +16,5 Sek. (0+9)
3. Galina Wischnewskaja/Maxim Braun (KAZ) 32,7 (0+5)
4. Marie Dorin Habert/Martin Fourcade (FRA) 33,7 (0+10)
5. Linn Persson/Sebastian Samuelsson (SWE) 34,3 (0+9)