Weltmeisterin ihres Fachs: Anna Gasser

© APA/ERWIN SCHERIAU

SNOWBOARD
03/17/2017

Anna Gasser fliegt zu WM-Gold im Big Air

Die 25-jährige Kärntnerin krönt ihre Erfolgssaison.

Weltcup-Gesamtsiegerin ist sie schon, bei den X-Games hat sie Silber und Bronze geholt – und seit Freitagabend ist Anna Gasser auch Weltmeisterin. Die 25-jährige Kärntnerin setzte sich bei der WM in der spanischen Sierra Nevada mit einer fulminanten Leistung, gekrönt von einem Double Cork 1080 im dritten und letzten Versuch, vor der Finnin Enni Rukajärvi und der Norwegerin Silje Norendal durch und eroberte damit erstmals in ihrer Karriere einen WM-Titel.

"Ich habe gewusst, dass ich die Tricks habe, um hier zu gewinnen, aber man muss das auch erst einmal herunterbringen", sagte Gasser. Die Millstätterin, die für ihren dritten gezeigten Trick 100 Punkte erhielt (Gasser: "Unglaublich, ich glaube, vor mir hat diesen Sprung noch keine Frau versucht"), lag schließlich 24,25 Punkte vor Silber-Gewinnerin Rukajärvi – eine kleine Welt auf der Riesenrampe. "Meine Saison war bisher schon so gut", freute sich Gasser über ihre neueste Trophäe und richtete dann schon wieder den Blick nach vorne – denn bei den Winterspielen in Südkorea zählt sie ebenfalls zum Favoritenkreis. Jedoch: "Die anderen werden sicherlich auch im Sommer hart arbeiten."

Im Herren-Bewerb konnte Clemens Schattschneider nicht an Anna Gassers Erfolg anknüpfen: Der Vierte der Qualifikation landete schließlich auf Rang zehn. Den Sieg holte sich der Norweger Ståle Sandbech vor Chris Corning aus den USA und seinem Landsmann Marcus Kleveland.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.