Sport
05.12.2011

Windböen verhinderten Quali-Bewerbe bei Kanu-WM

Zu heftige Windböen haben auch am Donnerstag für Absagen der Bewerbe der Kanu-Wildwasser-Weltmeisterschaften nahe Bratislava geführt.

Die angesetzten Rennen in der Qualifikation im Kajak-Einer und Canadier-Zweier der Damen mussten auf einen noch unbestimmten Zeitpunkt verschoben werden. Für die weitere Austragung wurde am Donnerstag ein neuer Zeitplan erstellt.

Die Organisatoren waren aber zuversichtlich, dass sich die Wetterbedingungen in den kommenden Tagen leicht verbessern werden. Am Freitag soll somit ein neuer WM-Startschuss fallen, nachdem die Qualifikationsergebnisse am Mittwoch annulliert worden waren. Bereits im Vorjahr war auf der Strecke in Cunovo die EM aufgrund von Wetterkapriolen abgebrochen worden. Damals war jedoch Hochwasser ausschlaggebend.