Sport
14.07.2017

Wimbledon: Federer gegen Cilic im Finale

Für den Kroaten ist es das erste Wimbledon-Finale, der Schweizer steht in seinem 29. Grand-Slam-Endspiel.

Marin Cilic hat am Freitag erstmals das Endspiel der All England Tennischampionships in Wimbledon erreicht. Der als Nummer 7 gesetzte Kroate rang den US-Amerikaner Sam Querrey (Nr. 24) nach 2:56 Stunden mit 6:7(6),6:4,7:6(3),7:5 nieder. Der 28-jährige Cilic steht damit zum zweiten Mal nach 2014, als er den Titel bei den US Open geholt hatte, in einem Major-Finale.

In diesem trifft er am Sonntag (15.00 Uhr MESZ) auf den als Nummer 3 gesetzten Schweizer Roger Federer, der den Tschechen Tomas Berdych in drei Sätzen 7:6 (7:4), 7:6 (7:4), 6:4 besiegte. Cilic könnte zum zweiten kroatischen Wimbledonsieger nach Goran Ivanisevic (2001) werden. Federer steht zum elften Mal in Wimbledon im Endspiel. Der 35-Jährige kämpft am Sonntag um seinen achten Titel in London. Von sieben Vergleichen mit Cilic hat Federer bislang sechs gewonnen. Mit einem achten Wimbledon-Titel wäre er alleiniger Rekordhalter.