Sport
15.01.2012

Wiesberger startete mit Platz neun ins Tour-Jahr

Österreichs Nummer eins Bernd Wiesberger ist stark in sein neues Golf-Jahr gestartet.

Der Burgenländer beendete die Johannesburg Open am Sonntag auf dem neunten Gesamtrang. Für Wiesberger, der im Vorjahr den Durchbruch geschafft hat, ist es der fünfte Top-Ten-Platz seiner Karriere auf der European Tour.

Nach einem Eagle am Schlussloch fehlten dem 26-Jährigen am Ende nur vier Schläge auf den Südafrikaner Branden Grace, der seinen ersten Turniersieg feierte. Wiesberger spielte zum Abschluss wie am Vortag eine 69er-Runde. Für seine Konstanz - an den beiden ersten Tagen hatte Wiesberger auf den Par-72-Kursen in der südafrikanischen Metropole eine 70er- und eine 66er-Runde gespielt - wurde der 160. der Weltrangliste mit 24.635 Euro Preisgeld belohnt. Landsmann Markus Brier kam nach einer 74er-Schlussrunde nicht über Rang 52 hinaus. "Leider habe ich hier in Südafrika nur phasenweise gutes Golf gespielt", gestand der 43-jährige Wiener.

Grace holte sich beim mit insgesamt 1,3 Millionen Euro dotierten Turnier im Royal Johannesburg und Kensington Golfclub mit 270 Schlägen seinen ersten European-Tour-Sieg. Der Siegerscheck für den 23-Jährigen betrug 206.050 Euro. Auf dem zweiten Platz folgte mit nur einem Stroke Rückstand der Brite Jamie Elson, den dritten teilten sich gleich sechs Golfer - jeweils nur einen Schlag vor Wiesberger. Die weiteren Österreicher Hans-Peter Bacher und Florian Prägant hatten den Cut verpasst.

Endstand der zur European Tour zählenden Johannesburg Open (1,3 Mio. Euro/Par 72) der Golfer vom Sonntag: 1. Branden Grace (RSA) 270 Schläge (67+66+65+72) - 2. Jamie Elson (GBR) 271 (63+75+70+63) - 3. sechs Golfer mit je 273 - 9. u.a. Bernd Wiesberger (AUT) 274 (70+66+69+69). Weiter: 52. Markus Brier (AUT) 283 (71+68+70+74). Cut verpasst u.a.: Hans-Peter Bacher, Florian Prägant (beide AUT)