Sport
21.07.2017

Wiesberger: Nicht gut, aber den Cut geschafft

Dem Burgenländer profitiert bei den British Open von wetterbedingten Schwächen seiner Gegner.

Bernd Wiesberger hat man schon besser als am Freitag gesehen. Nach einer guten 69er-Runde und Rang 26 zum Auftakt kam der Burgenländer gestern bei den British Open auf dem Par-70-Kurs des Royal Birkdale GC bei Southport nicht über eine 75er-Runde hinaus. Mit insgesamt vier Schlägen über Par qualifiziert sich der 31-Jährige dennoch auf Platz 46 für die finalen beiden Runden des Major-Turniers, da auch die Konkurrenz große Probleme mit dem Wetter hat und der Cut bei +5 liegt. In Führung liegt der Amerikaner Jordan Spieth (6 unter Par).

Der amtierende British-Open-Champion Henrik Stenson hatte vor seiner zweiten Runde erst einmal einen kleinen Schock verkraften müssen. In seinem angemieteten Haus in der Nähe von Southport wurde eingebrochen. Die Diebe nahmen unter anderem Stensons komplette Kleidung für die gesamte Woche mit.