Sport 05.12.2011

Wiesberger in Südafrika 2., Tourkarte für Brier

Erfreulich geendet haben die Südafrika-Golf-Open aus österreichischer Sicht.

Bernd Wiesberger verbesserte sich am Schlusstag mit einer 68er-Runde vom achten auf den zweiten Rang und stellte damit sein bestes Saisonergebnis ein. Markus Brier verlor fünf Ränge, als 13. sicherte er sich aber so gut wie fix die Spielberechtigung für die European Tour 2012, womit ihm die Tourschool erspart bleibt.

Wiesberger brachte es auf insgesamt 275 Schläge, und damit zwei mehr als drei drittplatzierte Spieler. Sieger Hennie Otto aus Südafrika hatte 274 auf dem Konto und damit nur gerade einen Schlag mehr als der Burgenländer. Wiesberger erhielt nach seiner Glanzleistung auf dem Par-72-Kurs des Serengeti GC 115.000 Euro. Beim Johnnie Walker Championship in Gleneagles (Schottland) Ende August war er heuer bereits einmal Zweiter geworden.

Um noch unter die Top 60 im "Race to Dubai" (WM als Saison-Finale) zu kommen, muss Wiesberger beim Turnier in Hongkong noch einmal nachlegen. Er verbesserte sich am Sonntag um rund zwanzig Plätze vom 86. Rang nach vorne. Brier wird auf Platz 115. aufscheinen, die besten 118 erhalten die Tourkarte der Kategorie 8. Die Wahrscheinlichkeit, dass Brier im Saisonfinish noch von vier Konkurrenten überholt wird, ist eher unwahrscheinlich.

Erstellt am 05.12.2011