© reuters

Sport
12/05/2011

West Wien und der Derby-Fluch

Handball: Seit mehr als sechs Jahren haben die West Wiener nicht mehr gegen die Fivers gewonnen.

Das Derby kann kommen." West-Wien-Kapitän Patrick Fölser sagt das nicht, weil er sein erstes Derby gegen die Fivers (19.30 Uhr, Hollgasse) kaum noch erwarten kann, sondern weil er nach elf Jahren in Deutschland ein Gespür für das Leistungsvermögen eines Teams entwickelt hat.

Die West Wiener, mit sieben neuen Spielern in die Saison gegangen, haben mittlerweile den Wurf raus, die letzten vier Spiele gewonnen und heute die Chance, eine lange Negativserie zu beenden: Der letzte Sieg gegen die Fivers datiert vom 30. April 2005. Zum Sieg gegen den Stadtrivalen aus Margareten soll die West Wiener ausgerechnet Romas Magelinskas führen.

In der Vita des Trainers sticht eine Station hervor: jene bei den Fivers. Der Litauer formte die Margaretner zu einem der besten Teams Österreichs. "Romas hat die Mannschaft geprägt", sagt Peter Eckl, der unter Magelinskas Co-Trainer war und in seiner ersten Saison als Chefcoach die Fivers zum Meistertitel führte. Die Ausfälle (u. a. der gesperrte Spielmacher Ziura) lassen Eckl kalt: "Wir sind Meister und Tabellenführer."