Weltrekorde purzelten bei Bahn-WM in Melbourne

Die schnellen Britinnen
Foto: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Am zweiten Tag der Radsport-Bahn-WM in Melbourne sind die Weltrekorde gepurzelt.


Nach insgesamt drei neuen Bestmarken in der Quali setzten die britischen Frauen am Donnerstag in der Mannschaftsverfolgung über 3.000 Meter noch eins drauf. Danielle King, Laura Trott und Joanna Rowsell unterboten ihre eigene Bestmarke im Finale gegen Australien in 3:15,720 Min. noch einmal um mehr als eine Sekunde.

Für eine weitere Weltbestmarke sorgte die Australierin Anna Meares in der Sprint-Qualifikation. Die Titelverteidigerin erzielte 10,793 Sekunden, Semifinale und Finale stehen am Freitag auf dem Programm. Das nicht olympische 1.000-Meter-Zeifahren der Männer entschied wie im Vorjahr der Deutsche Stefan Nimke für sich, im Punktefahren der Damen siegte die Russin Anastasia Tschulkowa.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?