Sport
08/03/2012

Weißrusse holte Liegend-Gold mit Weltrekord

Topfavorit Sergej Martinow hat sich am Freitag in souveräner Manier Olympia-Gold im Schießen mit dem Kleinkalibergewehr liegend (50 m) gesichert.

Topfavorit Sergej Martinow hat sich am Freitag in souveräner Manier Olympia-Gold im Schießen mit dem Kleinkalibergewehr liegend (50 m) gesichert. Der Weißrusse triumphierte mit dem Weltrekord von 705,5 Ringen klar vor dem Belgier Lionel Cox (701,2) und dem Slowenen Rajmond Debevec (701,0), der mit 49 Jahren bei seinen achten Spielen die dritte Medaille holte.

Schon im Vorkampf hatte Martinow bei schwierigen Windbedingungen das Maximum von 600 Ringen erreicht. Mit einem Totalscore von 705,5 verbesserte der Weltranglisten-Erste den bisherigen Weltrekord des Deutschen Christian Klees von Olympia 1996 in Atlanta um 0,7 Ringe.

"Das ist eine unglaubliche Leistung", meinte der Österreicher Christian Planer, der sich mit Platz 23 begnügen musste. "Martinow ist der Liegend-Schütze schlechthin, er ist ein verdienter Olympiasieger." Der zweite ÖOC-Starter Thomas Farnik landete auf Rang 27. Beide schossen 592 Ringe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.