Volvo Race: Dramatik vor Kap Hoorn

APIn this photograph provided by the Volvo Ocean Race, Groupama Sailing Team, skippered by Franck Cammas from France, sails past Takou Bay on the northern coast of New Zealand on the way to winning Leg 4 of the Volvo Ocean Race 2011-12, from Sanya, China,
Foto: AP Die französische Groupama, die schon Etappe 4 gewonnen hatte, geriet in eine Flaute.

Die "Puma" übernahm auf der Königsetappe von Neuseeland nach Brasilien die Führung.

Die Puma unter US-Skipper Ken Read hat die Führung auf der Königsetappe des Volvo Ocean Race von Auckland (Nzl) nach Itajaij (Bra) übernommen. Der Wechsel vollzog sich kurz nach Kap Hoorn. Die französische Groupama, die schon Etappe 4 gewonnen hatte, geriet in eine Flaute, die Puma segelte daran vorbei. Am Dienstag lagen die beiden Yachten Kopf an Kopf. Sie werden Donnerstag im Ziel erwartet. Die spanische Telefonica wird die Gesamtführung als sicherer Etappen-Dritter noch knapp verteidigen. (Skipper Iker Martinez wird übrigens Olympia-Gegner von Delle-Karth/Resch im 49er sein.) Camper und Sanya mussten aufgeben, Abu Dhabi ist abgeschlagen Vierter.

Mehr zum Thema

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?