Sport
05.03.2012

Volleyball: SVS wieder nur Zweiter

Österreichs Serien-Meisterinnen müssen sich zum vierten Mal in fünf Jahren im Finale der Mitteleuropaliga geschlagen geben.

Österreich muss weiter auf einen Titelgewinn in der Volleyball-Mitteleuropaliga (MEL) der Damen warten. Serienmeister SVS Post unterlag im Finale im Multiversum Schwechat Branik Maribor etwas überraschend mit 0:3 (-25,-23,-23). Die Gastgeberinnen müssen sich damit zum vierten Mal in den vergangenen fünf Jahren mit MEL-Platz zwei zufriedengeben. Für die Sloweninnen ist es der zweite Titel nach 2010.

Alle drei Sätze verliefen knapp. Im ersten Durchgang hatten die favorisierten Ostösterreicherinnen, die den Grunddurchgang für sich entschieden hatten, sogar bereits mit sieben Punkten Vorsprung geführt. "Der Verlust des ersten Satzes hat uns total verunsichert", erklärte SVS-Sportdirektor Darko Antunovic. "Wir hatten in allen Sätzen unsere Chance, konnten sie aber nicht nutzen." Beste SVS-Scorerin war Elena Simich mit 13 Punkten.

Finale
Branik Maribor - SVS Post 3:0 (25,23,23)
Topscorerin SVS: Simich 13

Spiel um Platz drei

Slavia Bratislava - Doprastav Bratislava 3:1 (17,-19,13,15)