Virtue und Moir holten Eistanz-WM-Gold

Zum zweiten Mal Weltmeister
Foto: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Die kanadischen Eistanz-Olympiasieger Tessa Virtue und Scott Moir sind zum zweiten Mal Weltmeister.


Die jungen Ausnahme-Athleten besiegten am Donnerstag in Nizza ihre amerikanischen Trainingskameraden Meryl Davis und Charlie White und kassierten ein Preisgeld von 67.500 US-Dollar (51.383 Euro). Bronze ging an die Lokalmatadoren Nathalie Pechalat und Fabian Bourzat.

Österreichs Paar Barbora Silna und Juri Kurakin war bereits am Montag in der Qualifikation ausgeschieden.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?