© APA/HERBERT PFARRHOFER

Sport
09/18/2012

Vienna Masters mit Thomas Frühmann

Der 61-jährige wird nicht nur als Mitveranstalter beim Reitturnier auf dem Rathausplatz dabei sein.

Der Sieg im Großen Preis des Internationalen Turniers in Piber hat Thomas Frühmann bestärkt. Der 61-Jährige wird nach längerem Zweifeln nun doch beim Vienna Masters antreten, zu dem er als Mitveranstalter von Donnerstag bis Sonntag auf dem Wiener Rathausplatz die Creme de la Creme des Welt-Springreitsports begrüßt.

Auch Stefan Eder ist einer der Hoffnungsträger beim ersten Fünf-Sterne-Turnier in Österreich (höchste Kategorie/Dotation 453.000 Euro). Er gewann in den vergangenen sechs Wochen fünf Grand-Prix, allerdings auf niedrigerem Niveau als in Wien.

Höhepunkt der Veranstaltung ist die elfte Station der Global Champions Tour (GCT) 2012 am Samstag (18 Uhr). 25 der besten 30 der Weltrangliste haben genannt, unter ihnen auch die Top 3, Rolf-Göran Bengtsson (Sd), Nick Skelton (GB) und Olympiasieger Steve Guerdat (CH). Der Sieger kassiert rund 94.000 Euro.

Andere Welt

Weil nur die Top 30 der Welt fixe Startplätze haben, Eder als Österreichs Nummer 1 aktuell aber um Rang 90 liegt, sind Starts österreichischer Reiter auf der Global Champions Tour rar. Frühmann hatte 2006 in seinem besten Jahr mit dem inzwischen 16-jährigen Wallach The Sixth Sense in Cannes gewonnen und einige weitere Spitzenplätze geholt.

Frühmann und Eder wissen ihre jüngsten Erfolge auf Zwei- und Drei-Sterne-Niveau freilich gut einzuschätzen. Die höher (bis 1,60 m) und technisch schwierig gebauten Parcours auf GCT-Niveau bedeuten eine andere Welt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.