Sport
26.12.2017

Vienna Capitals zwingen Znaim in die Knie

Die Vienna Capitals verspielten in Znaim den Sieg, um in der Verlängerung 2:1 zu gewinnen.

Es war kein Spiel für schwache Nerven in der Hostan Arena zu Znaim in der Erste Bank Bundesliga. Die Wiener gingen im ersten Drittel durch Rotter in Führung. Das knappe 1:0 hielt, fast bis zum Ende. Beide Teams fanden gute Chancen vor, Biro nützte eine für Znaim nur zwei Minuten vor der Schluss-Sirene. 1:1, Überstunden für beide Teams, und das an einem Feiertag.

Doch aus den befürchteten Überstunden wurde letztlich nur eine Überminute, da Tessier sich den Puck schnappte und aus einem Konter das 2:1 für die Capitals erzielte, die dann doch noch den zuvor sicher geglaubten Sieg feiern durften. Die Wiener behaupteten damit ihren Platz an der Spitze der Tabelle, die sie mit großem Vorsprung anführen.


Zur Verfügung gestellt von Servus TV:


Der Villacher SV musste eine herbe Heimniederlage hinnehmen. Die Kärntner verloren gegen Zagreb 3:8. Vor dem Derby gegen den KAC sollten die Villacher an ihrer Defensive feilen. Für Zagreb war es der erste Sieg nach neun Spielen ohne vollen Erfolg, womit sie die Villacher auch in der Tabelle überholten und auf Rang acht liegen. Innsbruck entschied eine unterhaltsame und spannende Partie, geführt auf Augenhöhe, gegen Salzburg im Finish mit 4:3 für sich. Das Tor durch Brouillette in der 56. Minute für die Salzburger kam zu spät, die Tiroler brachten die Führung letztlich über die Zeit.