Sport
21.11.2018

Verwirrung um angeblich unveröffentlichtes Schumacher-Interview

Aktuelle Medienberichte über "letztes Interview" des Rekord-Formel-1-Weltmeisters stellten sich als falsch heraus.

Die Familie von Formel-1-Legende Michael Schumacher kommt nicht zur Ruhe. Nun berichten Medien über "sein letztes Interview vor dem Unfall". Ein angeblich bisher unveröffentlichtes Video-Interview mit dem Rekordweltmeister sei nun erstmals zu sehen, hieß es. 

Wie unter anderen die Gazzetta dello Sport berichtete, sei das Video-Interview "ungeschnitten" und bisher unter Verschluss gewesen. Aber genau das ist nicht der Fall. Die Deutsche Presseagentur (dpa) prüfte die italienischen Medienberichte. Eine archivierte Version der Michael-Schumacher-Webseite vom 21. Mai 2015 zeige, dass das Interview bereits damals veröffentlicht gewesen war. Die Sprecherin der Familie Schumacher, Sabine Kehm, bestätigte der dpa, dass das Interview bereits vor Jahren auf die Webseite gestellt worden war.

Die Aufnahmen entstanden tatsächlich zwei Monate vor dem folgenschweren Skiunfall Schumachers am 30. Oktober 2013. Fans konnten dem siebenfachen Weltmeister dafür Fragen stellen. In dem Video berichtete "Schumi" über seine Karriere-Highlights und weitere persönliche Erinnerungen. Der WM-Titel des Jahres 2000 sei der schönste gewesen, sagte Schumacher darin.

Von der Öffentlichkeit abgeschirmt

Schumacher war nach dem Ende seiner Laufbahn im Dezember 2013 beim Skifahren schwer verunglückt. Dabei hatte er sich schwere Kopfverletzungen zugezogen. Seitdem wird Schumacher von der Öffentlichkeit abgeschirmt.

Immer wieder wurden unvollständige Dinge über den Gesundheitszustand des früheren Rennsportlers berichtet und bei den zahlreichen Fans falsche Hoffnungen geweckt. Schumacher wird am 3. Januar 50 Jahre alt.

Link: Interview auf der Webseite von Michael Schumacher