Sport
21.09.2017

USA: Mädchen von Baseball im Gesicht getroffen

Beim MLB-Match in New York kam es zu einem schmerzhaften Vorfall.

Eine Schrecksekunde gab es für die Zuschauer beim Baseball-Match zwischen den New York Yankees und den Minnesota Twins. Nach einem Treffer von Yankees-Schlagmann Todd Frazier flog der Ball in die unteren Zuschauerränge bzw. den Bereich im Yankees Stadium, in dem es keine Schutznetze gibt, und landete im Gesicht eines kleinen Mädchens, das dem Spiel gemeinsam mit seinen Großeltern beiwohnte.

Man geht davon aus, dass der Ball mit mindestens 60 km/h unterwegs war. Das Mädchen wurde nach Erste-Hilfe-Maßnahmen im Stadionareal ins nächste Krankenhaus gebracht. Der New York Post zufolge soll es ihm gut gehen.

Das Match wurde nach dem Vorfall für einige Minuten unterbrochen. Einige der Spieler schauten betroffen Richtung Tribüne. "Ich habe alles gesehen. Es war schlimm. Hoffentlich geht es ihr gut. Ich wünschte, es wäre nie passiert. Es ist hart, daran beteiligt zu sein. Ich musste an meine Kinder denken", sagte der unglückliche Frazier anschließend.