Sport
09/15/2012

Turnen: ÖFT-Präsident Manseder wiedergewählt

Während beim Österreichischen Schwimmverband nach dem Abgang von Paul Schauer mit Christian Meidlinger ein neuer Präsident installiert wurde, ist beim Fachverband für Turnen (ÖFT) alles beim Alten geblieben.

Während beim Österreichischen Schwimmverband nach dem Abgang von Paul Schauer mit Christian Meidlinger ein neuer Präsident installiert wurde, ist beim Fachverband für Turnen (ÖFT) alles beim Alten geblieben. Friedrich Manseder wurde am Samstag im Wiener Haus des Sports einstimmig in seiner Funktion bestätigt. Abgesehen von einem Schriftführerwechsel blieb auch der gesamte Vorstand unverändert.

Manseder hatte die Führung des sechstgrößten österreichischen Fachverbandes (500 Vereine, 100.000 Mitglieder) vor zwei Jahren in einer wirtschaftlich schwierigen Phase übernommen. Mit seinem Team gelang die finanzielle Konsolidierung, während man mit den Leistungen der sportlichen Aushängeschilder große Erfolge erzielte. Erstmals seit 48 Jahren gab es drei Olympia-Teilnahmen, das erste Turn-EM-Gerätefinale, das erste Gymnastik-EM-Gerätefinale, das erste Trampolin-EM-Finale, die erste Turn-Weltranglistenführung und die erste WM-Medaille des ÖFT seit 62 Jahren.

In einer Satzungsreform wird nun die professionelle Letztverantwortung im Sportarten-Management ermöglicht, womit die olympischen Sparten Kunstturnen und die Rhythmische Gymnastik sofort betroffen sind. Deren hauptberufliche Sportdirektoren sind nun mit allen Rechten und Erfolgspflichten in den Verbandsgremien verankert, es gibt keine ehrenamtliche Parallelstruktur mehr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.