Sport
22.07.2017

Tour de France: Froome fixiert vierten Gesamtsieg

Der Brite verteidigte seine Führung im Zeitfahren am Samstag überlegen und wird als Gesamtführender Paris erreichen.

Titelverteidiger Christopher Froome hat seinen vierten Tour-de-France-Sieg quasi in trockene Tücher gebracht. Der 32-jährige Brite aus dem Sky-Team baute seinen Vorsprung am Samstag im Einzelzeitfahren in Marseille (22,5 km) als Etappendritter noch deutlich aus. Neuer Zweiter im Gesamtklassement ist vor dem Schlusstag der Kolumbianer Rigoberto Uran.

Der Cannondale-Profi fing den Franzosen Romain Bardet (AG2R) im Kampf gegen die Uhr noch ab, der seinerseits nur eine Sekunde Vorsprung auf den viertplatzierten Spanier Mikel Landa (Sky) rettete. Der Tagessieg ging an den Polen Maciej Bodnar (Bora), der sechs Sekunden schneller als Froome war.

Der Brite führt in der Gesamtwertung vor dem Schlussabschnitt am Sonntag von Montgeron nach Paris (105 km), auf dem der Träger des Gelben Trikots traditionell nicht mehr angegriffen wird, 54 Sekunden vor Uran. Bardet weist 2:20 Minuten Rückstand auf. Froome hat die Frankreich-Rundfahrt auch schon 2013, 2015 und 2016 gewonnen.