Sport
24.10.2017

Tommy Haas beendet seine Karriere

Die Karriere des früheren Weltranglisten-Zweiten ist vorbei, wie Vater Peter Haas im Rahmen der Erste Bank Open bestätigte.

Der langjährige deutsche Tennis-Top-Spieler Thomas " Tommy" Haas beendet mit der Saison 2017 seine lange Karriere. Das bestätigte Haas' Vater Peter im Rahmen der Erste Bank Open in Wien gegenüber dem KURIER. Seine letzte Partie hatte Haas Anfang August bei den Generali Open in Kitzbühel bestritten. Nach der Niederlage gegen seinen Landsmann Jan-Lennard Struff hatte Haas bereits angekündigt, sich über das Karriereende Gedanken zu machen.

Schon damals habe er "keine Ziele mehr" gehabt. "Und dann fehlt irgendwas", gab Haas zu. Ein geplanter Abschiedsauftritt bei den US Open kam nicht zustande. In der Wiener Stadthalle wollte er ebenfalls noch einmal antreten, auch dazu kam es nicht mehr. In den letzten Jahren hatte Haas immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen, vor allem Probleme mit der Schulter warfen den 39-Jährigen mehrmals zurück.

Sein Tourdebüt hatte Haas 1996 gegeben. Unter seinen insgesamt 15 Einzeltiteln war auch einer in Wien - 2013 eroberte Haas zum letzten Mal einen Finalsieg auf der ATP-Tour. Sein Karrierehighlight war Platz zwei in der Weltrangliste im Jahr 2002. Parallel zu seiner ausklingenden Profi-Karriere arbeitete Haas auch schon an seiner Beschäftigung danach, in Indian Wells fungierte er 2017 als Turnier-Direktor.