Titelverteidi­ge­rin Ouschan im 14.1-Semifinale out

Österreichs Billard-Ass Jasmin Ouschan hat ihren EM-Titel im 14.1-Endlos-Bewerb nicht erfolgreich verteidigt.


Die Kärntnerin unterlag am Donnerstag bei den Kontinental-Titelkämpfen in Luxemburg im Semifinale der Russin Anna Masirina 29:75. Ouschan hatte noch am Wochenende in Taipeh gespielt und war daher nicht optimal vorbereitet erst knapp vor dem am Mittwoch begonnenen EM-Turnier angereist.

In den beiden Runden davor hatte sich Ouschan gegen ihre Landsfrauen Sandra Baumgartner 75:32 und Petra Stadlbauer 75:37 durchgesetzt. Der Titel ging mit einem 75:42 im Endspiel gegen Masirina an Line Kjörsvik, die Norwegerin war im Vorjahr in Brandenburg an der Havel in Deutschland Ouschan im EM-Finale unterlegen. Für die gibt es in Luxemburg auch noch ihren EM-Titel im 9-Ball zu verteidigen.

Im Herren-Turnier misslang dem Vorarlberger Mario He die Revanche am Niederländer Nick van den Berg für die 2011 erlittene 9-Ball-EM-Finalniederlage. Im Semifinale des 14.1-Bewerbs setzte es nun eine glatte 51:125-Schlappe. Van den Berg holte gegen seinen Landsmann Niels Feijen mit 125:18 Gold. Die Europameisterschaften laufen bis 31. März. Am Freitag beginnt die 10-Ball-Konkurrenz, am Sonntag die im 8-Ball, am Dienstag die Entscheidung im 9-Ball und am Mittwoch jene im Team-Bewerb.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?