Tischtennis-Herren schlagen auch Taiwan

EPAepa02962133 Robert Gardos of Austria returns the ball to Jorgen Persson of Sweden during their semifinal match of the mens team competition at the 2011 European Table Tennis Championships in Gdansk, Poland, 11 October 2011.  EPA/ADAM WARZAWA POLAND OUT
Foto: EPA In Überform: Robert Gardos gewann in Dortmund alle sein vier Spiele.

Österreich qualifizierte sich bei der Team-WM in Dortmund vorzeitig für das Achtelfinale.

Österreichs Herren-Nationalteam steht bei der Tischtennis-Team-WM in Dortmund schon nach drei von fünf Gruppenspielen im Achtelfinale.

Nach den 3:0-Siegen über Ungarn und Frankreich gewann Österreich am Dienstagabend gegen das favorisierte Taiwan 3:1.

 Erfolgsgarant für die ÖTTV-Truppe war Robert Gardos, der sowohl gegen Chen Chien-an (3:2 nach Abwehr eines Matchballes) als auch den Weltranglistenelften Chuang Chih-yuan (3:0) die Oberhand behielt. Den dritten Punkt steuerte Chen Weixing mit einem 3:1-Erfolg gegen Chiang Hung-chieh bei. Im Auftaktspiel hatte Stefan Fegerl eine klare 0:3-Niederlage gegen Chuang kassiert.

Werner Schlager kam auch im dritten Gruppenspiel nicht zum Einsatz. "Meine Teamkollegen sind alle in einer guten Form und besser vorbereitet als ich", sagte der Ex-Weltmeister, den vor WM-Beginn eine Grippe-Erkrankung zurückgeworfen hatte.

Die weiteren Gruppengegner sind Südkorea und Dänemark. Der Gruppensieger hat im Achtelfinale ein Freilos und qualifiziert sich direkt fürs Viertelfinale.

Österreich - Taiwan 3:1
Stefan Fegerl - Chuang Chih-yuan 0:3 (-6,-4,-11)
Robert Gardos - Chen Chien-an 3:2 (7,-10,10,-7,10)
Chen Weixing - Chiang Hung-chieh 3:1 (7,-7,6,3)
Gardos - Chuang 3:0 (10,6,12)

Tabelle: Gruppe C

1.Österreich3309:16
2.Südkorea3309:26
3.Taiwan3126:74
4.Frankreich3123:64
5.Ungarn3124:84
6.Dänemark3032:93

Mehr zum Thema

(kurier / jos) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?