Dominic Thiem ließ bei seinem ersten Auftritt in Nizza heuer nichts anbrennen.

© EPA/CLAUDIO ONORATI

Tennis
05/18/2016

Thiem im Eiltempo ins Nizza-Viertelfinale

Der österreichische Titelverteidiger hat in der Finalneuauflage des Vorjahres keine Mühe mit Leonardo Mayer.

Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem hat seine Titelverteidigung beim ATP-250-Turnier in Nizza mit einem souveränen Sieg begonnen. In der Neuauflage des vorjährigen Finales setzte sich die österreichische Nummer eins klar gegen Leonardo Mayer durch. Der Argentinier musste nach nur 1:02 Stunden dem 22-Jährigen zum 6:3, 6:0-Erfolg gratulieren.

Thiem hatte vor einem Jahr beim Sandplatz-Turnier an der Cote d'Azur mit einem Finalsieg über Mayer seinen ersten von mittlerweile fünf ganz großen Triumphen gefeiert. Damals hatte Thiem den 29-jährigen Südamerikaner im Endspiel mit 6:7(8),7:5,7:6(2) niedergerungen, diesmal fiel der Job wesentlich kürzer aus. Allerdings hatte sich Mayer am Dienstag bei seinem Dreisatz-Erstrundensieg gegen den Tschechen Jiri Vesely zweieinhalb Stunden lang abgemüht, während Thiem in Runde eins ein Freilos hatte.

Im Viertelfinale bekommt es Thiem mit dem Italiener Andreas Seppi zu tun. Die Nummer 41 der Weltrangliste, Nummer sieben bei den "Open de Nice", besiegte den Franzosen Paul-Henri Mathieu (FRA) in drei Sätzen 4:6, 6:2, 6:4.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.