© Kristian Bissuti

Sport
03/06/2012

Tennis: Odyssee in Südamerika

Die beiden Niederösterreicher Gerald Melzer und Michael Linzer sind momentan nicht vom Glück verfolgt.

von Harald Ottawa

Jürgen Melzers Bruder Gerald und Michael Linzer müssen sich in Santiago mit anderen Dingen als Tennis beschäftigen. Weil der Flieger der beiden Niederösterreicher Verspätung hatte, verpassten sie den Start der Qualifikation zum Challenger-Turnier. "Na gut", dachten sich die beiden, "dann spielen wir eben Doppel." Nix da – sie kamen wider Erwarten nicht in den Hauptbewerb. Aus einer Sight-Seeing-Tour wird wohl auch nichts werden. Linzer wurde zu allem Überdruss auch noch krank. Das war Melzer übrigens vergangene Woche. Deshalb konnte er mit Linzer auch nicht zum Semifinalspiel in Salinas (Ekuador) antreten. Das Glück ist derzeit wohl kein Begleiter auf der Südamerika-Tournee.

Weiterführende Links

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.