Jürgen Melzer will wieder voll angreifen.

© APA/EPA/IAN LANGSDON

Tennis
12/16/2014

Melzer will zurück in Top 50

Der Niederösterreicher bereitet sich derzeit intensiv auf die kommende Saison vor.

Österreichs ehemaliges Tennis-Aushängeschild Jürgen Melzer bereitet sich derzeit im ÖTV-Leistungszentrum Südstadt intensiv auf die kommende Saison vor. Das erklärte Ziel für das Jahr 2015 ist die Rückkehr unter die Top 50 der Welt. Dafür schuftet der 33-Jährige täglich bis zu vier Stunden am Platz und absolviert dazu noch intensive Konditionseinheiten mit Ex-Marathon-Ass Michael Buchleitner.

Trainingspartner in der Südstadt sind sein jüngerer Bruder Gerald und Davis Cup-Kollege Andreas Haider-Maurer. Nach dem Aufbau in der Südstadt geht es direkt weiter nach Doha, wo Melzer eine Trainingsgemeinschaft mit Janko Tipsarevic, Dusan Lajovic und Yen-Hsun Lu bilden wird. Sein erstes Turnier bestreitet Melzer dann in Brisbane (ab 4. Jänner), ehe er in der Woche darauf bei den Australian Open erstmals seit Wimbledon 2001 wieder die Qualifikation für ein Grand-Slam-Turnier bestreiten muss.

Aufholjagd

Wegen einer Schulterverletzung hatte Melzer heuer erst im April in die Saison einsteigen können und sich danach schwergetan, seinen Rhythmus zu finden. Deshalb ist er zuversichtlich, dass er nun eine Aufholjagd starten kann. "Da ich wegen meiner letztjährigen Verletzung bis Barcelona keine Punkte zu verteidigen habe, bin ich überzeugt, bei halbwegs konstanten Leistungen bis zu den French Open wieder den Anschluss an die Top 50 zu schaffen", lautet die optimistische Prognose des Niederösterreichers, der in der Weltrangliste auf den 113. Rang zurückgefallen ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.