Sport
05.12.2011

Tennis: Haider-Maurer im Viertelfinale

Der Niederösterreicher gewann sein Achtelfinale in Gstaad gegen Santiago Giraldo und trifft am Freitag auf Michail Juschnij.

Andreas Haider-Maurer wird sein aktuelles Karrierehoch im ATP-Ranking am Montag weiter verbessern. Der Weltranglisten-70. setzte sich am Donnerstag in der Fortsetzung des am Vortag beim Stand von 3:6, 2:2 wegen Regens abgebrochenen Achtelfinales in Gstaad gegen den Kolumbianer Santiago Giraldo noch mit 3:6, 6:2, 6:4 durch. In seinem insgesamt dritten Viertelfinale auf der ATP-Tour trifft der 24-jährige Niederösterreicher am Freitag auf den als Nummer 3 gesetzten Russen Michail Juschnij.

Der 1,90-m-Mann aus dem Waldviertel startete perfekt in die "Verlängerung" des Achtelfinales und nahm dem Kolumbianer gleich zu Beginn den Aufschlag ab und schaffte nach einem weiteren Break zum 5:2 sich den Satzausgleich. Im Entscheidungssatz vermochte Giraldo, der vor etwas mehr als zwei Wochen in Stuttgart Jürgen Melzer eine Erstrunden-Niederlage zugefügt hatte, nur noch bis zum 2:2 mitzuhalten. Dann gelang "AHM" neuerlich ein Break und die Weichen zum Sieg waren gestellt.

Außenseiter

Nach Wien 2010, wo er mit dem Erreichen des Endspiels seinen bisher größten Erfolg gefeiert hat, und Baastad Mitte Juli trifft Haider-Maurer in seinem dritten Tour-Viertelfinale nun auf ein großes Kaliber. Der Weltranglisten-14. und Halbfinalist von Hamburg Michail Juschnij ist freilich klarer Favorit im ersten Aufeinandertreffen mit Haider-Maurer.

Gefreut hat sich nicht nur Haider-Maurer selbst über diesen Erfolg, sondern auch Kitzbühel-Turnierdirektor Alexander Antonitsch reibt sich die Hände. Haider-Maurer ist ja in Abwesenheit von Melzer in der Gamsstadt, wo am Sonntag das ATP-Turnier beginnt, Österreichs bestplatzierter Spieler im Einsatz. "Wir freuen uns sehr, dass Andreas genau richtig zum bet-at-home Cup in Topform kommt und wünschen ihm viel Glück für den weiteren Turnierverlauf", sagte Antonitsch. Die Auslosung für das Heimturnier erfolgt übrigens am Samstag (11.00 Uhr).