Serena Williams kassierte für den letztjährigen Sieg 1,88 Millionen Pfund (ca. 2,62 Mio. Euro).

© Deleted - 1643346

Tennis
04/26/2016

In Wimbledon wird das Preisgeld erneut erhöht

Die Dotation wurde in den vergangenen fünf Jahren fast verdoppelt.

Das Grand-Slam-Tennisturnier in Wimbledon erhöht heuer sein Preisgeld um fünf Prozent. Das gaben die Organisatoren der bedeutenden Rasen-Veranstaltung am Dienstag in London bekannt. Insgesamt schüttet der All England Lawn Tennis Club ein Preisgeld in Höhe von rund 28,1 Millionen Pfund (36,19 Mio. Euro) aus. In den vergangenen fünf Jahren wurde das Wimbledon-Preisgeld um gesamt 92 Prozent erhöht.

Bei Damen und Herren erhält der Turniersieger heuer eine Prämie von 2 Millionen Pfund (2,58 Mio. Euro). Wer in der ersten Runde ausscheidet, darf sich immerhin mit umgerechnet knapp 40.000 Euro trösten. Das Turnier findet vom 27. Juni bis 10. Juli statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.