Sport
01.05.2017

G. Melzer scheitert in München an Qualifikant Hanfmann

Der Niederösterreicher verliert in der ersten Runde sein erstes Duell auf der Tour mit dem Deutschen Yannick Hanfmann.

Der Niederösterreicher Gerald Melzer ist am Montag beim ATP-250-Tennisturnier von München in der ersten Runde ausgeschieden. Der 26-Jährige unterlag dem Qualifikanten Yannick Hanfmann in deren ersten Duell nach 1:42 Stunden 4:6,7:5,1:6. Der Deutsche rangiert in der Weltrangliste als 273. um 158 Plätze hinter Österreichs Nummer zwei. Vor zwei Jahren hatte Melzer in München das Halbfinale erreicht.

Melzer hatte gegen den 25-Jährigen aus Karlsruhe von Beginn weg viel Mühe, gab den ersten Satz nach 36 Minuten ab. In Durchgang zwei egalisierte Hanfmann ein Break zum 3:2 sowie eine 5:3-Führung. Melzer gelang aber das Break zum 6:5, nach Abwehr eines Breakballs nutzte er seinen zweiten Satzball. In der Entscheidung geriet der Weltranglisten-115. allerdings 0:5 in Rückstand, ehe ihm immerhin noch ein Game-Gewinn glückte.

In Abwesenheit von Vorjahresfinalist Dominic Thiem war der jüngere der Melzer-Brüder der einzige Österreicher im Einzelbewerb. Im Doppel sind der mit dem Kroaten Mate Pavic topgesetzte Oliver Marach, Tristan-Samuel Weissborn sowie gemeinsam Julian Knowle und Barcelona-Finalist Alexander Peya engagiert.