Djokovic hatte in Monte Carlo mit Problemen im rechten Handgelenk zu kämpfen.

© APA/EPA/SEBASTIEN NOGIER

Tennis
04/22/2014

Entwarnung bei Djokovic nach Handverletzung

Der Serbe muss nur eine kurze Pause einlegen.

Novak Djokovic hat nach seiner in der Vorwoche erlittenen Handgelenksblessur Entwarnung für die anstehenden Sandplatz-Tennisturniere gegeben. Die Verletzung sei weniger schlimm als zunächst befürchtet, teilte der Weltranglisten-Zweite am Dienstag in einem Statement auf seiner Homepage mit.

"Die Ärzte haben mir versichert, dass ich für Madrid, dann Rom und dann Roland Garros bereit sein werde, so wie es geplant war", sagte der Serbe. Das Masters-1000-Turnier in der spanischen Hauptstadt beginnt am 4. Mai, eine Woche später steht Rom auf dem Programm. Der Auftakt der French Open ist am 25. Mai.

In den kommenden Tagen muss Djokovic eine Pause einlegen und die Reha-Maßnahmen fortsetzen. In der vergangenen Woche hatte er in Monte Carlo über Probleme im rechten Handgelenk geklagt und unterlag im Halbfinale Roger Federer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.