Meusburger nützte nur vier von ihren 13 Breakbällen.

© APA/RUBRA

Tennis
10/17/2013

Aus für Meusburger im Luxemburg-Achtelfinale

Die Vorarlbergerin unterliegt der Nummer zwei des Turniers, der US-Amerikanerin Stephens.

Yvonne Meusburger hat beim mit 235.000 Dollar dotierten WTA-Turnier in Luxemburg das Viertelfinale verpasst. Die 30-jährige Vorarlbergerin unterlag am Donnerstag der als Nummer zwei gesetzten US-Amerikanerin Sloane Stephens im Achtelfinale nach 1:50 Stunden mit 5:7,4:6. Die Tennis-Weltranglisten-Zwölfte Stephens glich damit in den Duellen mit der Nummer 53 auf 1:1 aus, nachdem sie den ersten Vergleich im Vorjahr in Brisbane verloren hatte.

Meusburger hatte gegen die um zehn Jahre jüngere Spielerin aus Florida, die vielfach als Nachfolgerin von Serena Williams gehandelt wird, durchaus ihre Chancen. Doch die Gastein-Siegerin nützte nur vier von 13 Breakbällen und geriet mit ihrem zweiten Service immer wieder in die Defensive.

Anders Stephens, die zwar nur acht Break-Möglichkeiten vorfand, aber sechs davon verwertete. Meusburger glich zwar im zweiten Satz zwei Aufschlagverluste (zum 1:2 und 3:4) aus, nach dem zu null verlorenen Game zum 4:5 fand sie aber keine Antwort mehr und Stephens verwertete den zweiten Matchball.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.