Team-WM brachte ÖTTV-Asse in Weltrangliste voran

Gardos bleibt hinter Chen die Nummer zwei
Foto: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Die Ergebnisse der Mannschafts-Weltmeisterschaften in Dortmund haben in den am Donnerstag erschienenen neuen Weltranglisten des in Lausanne beheimateten Tischtennis-Weltverbandes (ITTF) einige Veränderungen gebracht.


Die Ergebnisse der Mannschafts-Weltmeisterschaften in Dortmund haben in den am Donnerstag erschienenen neuen Weltranglisten des in Lausanne beheimateten Tischtennis-Weltverbandes (ITTF) einige Veränderungen gebracht. Österreichs auch individuell sehr erfolgreiche drei Spieler Chen Weixing, Robert Gardos und Daniel Habesohn machten durchwegs einen Sprung nach vorne.

Chen ist als 28. knapp bester Österreicher. Gardos verpasste den für ihn erstmaligen Status der ÖTTV-Nummer eins wieder einmal knapp bzw. um 18 Punkte. Als 29. hat der 33-Jährige aber 20 Plätze gut gemacht und ist nur noch einen Rang von seinem im November 2008 erreichten Karriere-Hoch entfernt. Habesohn rückte mit seinen sieben Siegen in WM-Einzeln um 36 Positionen auf Platz 70 vor, sein bisher bestes Ranking war im November 2010 Rang 93 gewesen.

Im Gegensatz dazu steht der Rückfall von Werner Schlager. Der nur in zwei WM-Einzeln eingesetzte Ex-Weltmeister verlor als 46. sechs Plätze. Weiter hinten war der 39-Jährige zuletzt im November 1995 bei seinem erstmaligen Einzug in die Top 50 als 47. zu finden. Bei Österreichs Damen machte Liu Jia 17 Ränge gut, als 48. ist die Jung-Mama erstmals seit März 2011 wieder auf einem besseren Platz als dem 50. zu finden.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?