Sport 28.01.2012

Taekwondo: Decker knapp am Olympia-Ticket vorbei

Taekwondo-Kämpfer Christoph Decker hat am Samstag im Olympia-Qualifikationsturnier in Kasan einen Quotenplatz für Österreich hauchdünn verpasst.

Der Tiroler verlor in der Schwergewichtskategorie über 80 kg im Kampf um Platz drei gegen den Slowenen Ivan Trajkovic knapp 8:9. Deckers Landsmann Manuel Mark unterlag im Federgewicht bis 68 kg im Viertelfinale dem Polen Michael Loniewski 6:9.

Damit ist Edines Kurtovic am Sonntag in der Schwergewichtsklasse über 67 kg Österreichs letzte Hoffnung auf eine Olympia-Teilnahme im Taekwondo in London. Die 19-jährige Salzburgerin zählt nach ihrem French-Open-Erfolg in Paris zum engsten Favoritenkreis. Für einen Quotenplatz ist eine Platzierung unter den ersten drei in Kasan notwendig.

Erstellt am 28.01.2012