Viktor Szilagyi beendet seine Karriere.

© APA/Qatar 2015 via epa/Srdjan Suki

Handball
05/19/2016

Szilagyi wird Sportlicher Leiter beim Bergischen HC

Der österreichische Handball-Star beendet seine Karriere.

Österreichs Handball-Teamkapitän Viktor Szilagyi (37) wird am 5. Juni mit dem deutschen Bundesliga-Spiel bei der SG Flensburg Handewitt seine aktive Karriere beim Bergischen HC beenden. Der Kapitän der Löwen, dessen Vertrag ausläuft, bleibt dem Verein aber verbunden und wird ab kommender Saison die Position des Sportlichen Leiters bekleiden. Im Nationalteam wartet noch das WM-Play-off.

Der Weg führte Szilagyi von Union St. Pölten über Innsbruck 2000 zu Bayer Dormagen. Es folgten in Deutschland als Stationen Essen, THW Kiel, VfL Gummersbach und Flensburg. Seit Sommer 2012 steht Szilagyi beim Bergischen HC unter Vertrag, der vorzeitig den Klassenerhalt geschafft hat.

Szilagyi ist laut Aussendung des österreichischen Verbandes der einzige Handballer weltweit, der alle wichtigen Club-Titel der EHF gewonnen. Highlight war der Champions-League-Sieg 2007 mit Kiel. Bisher spielte Szilagyi 201 Mal für das Nationalteam Österreichs und erzielte 898 Treffer. Das WM-Play-off gegen Dänemark geht am 12. und 15. Juni in Szene.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.